Region Pilsen - Touristisches Paradies (Region Pilsen Tourismus-Portal) 
FrühlingSommerHerbstWinter

Flughafen

Flughafen Klatovy/Letiště Klatovy – wird seit 1991 betrieben. In Zusammenarbeit mit dem  Böhmerwalder Aeroklub Klatovy ist es gelungen eine der bekanntesten und modernsten „Drop Zone“ der Welt aufzubauen. Es werden hier viele Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene und erfahrene Fallschirmspringer organisiert. Wir arbeiten mit den besten Instruktoren der Welt zusammen. Ähnliche Möglichkeiten würden Sie woanders kaum finden. Sie können sich davon in unserem Programm für 2007 überzeugen. Dank unserer langjährigen Erfahrung in viesem Bereich verfügen wir über ein sehr gut ausgebildetes und professionelles Team. Mit uns wird immer gesprungen, wenn es gutes Wetter gibt. Die Termine im Plan stehen fest und Ausnahmen sind so gut wie ausgeschlossen. Wenn Sie zu uns kommen, wird Ihnen ein perfekter Service angeboten und Sie werden qualitativ hochwertig springen können.

Flughafen Planá/Letiště Planá – Dies war ursprünglich ein Zivilflughafen auf sog. Langem Feld zwischen den Gemeinden Planá und Homole und wurde in den Jahren 1932 - 1937 für das Geld aus dem Staatshaushalt und dem Haushalt der Stadt České Budějovice gebaut. Von Anfang an führt man Verhandlungen über die Eingliederung des Flughafens in das Netz der innerstaatlichen und ausländischen Fluglinien der Gesellschaft Československé Aerolinie. Dank der Lage und der technischen Ausrüstung kann sich Flughafen Planá um den gemischten millitärisch-zivilen Betrieb bewerben. Die Einflugschneise entspricht den Anforderungen heutiger Transportflugzeuge. Der Flughafen liegt ca. 5 km von dem Stadtzentrum entfernt und dadurch zählt er zu den zugänglichsten Flughäfen Tschechiens. Der eventuelle gemischte Betrieb würde bestimmt der gesamten südböhmischen Region helfen und ihre Erreichbarkeit steigern.

Flughafen Plasy/Letiště Plasy - Aeroklub Plasy befindet sich in der schönen Landschaft  Nordwestböhmens, etwa 20 km von Pilsen Richtung Most. Er wurde von den Fans der Luftfahrt im Jahr 1946 gegründet. Seit dem hat er sich zu heutiger Form entwickelt, wobei die Begeisterung der Fans nicht nachgelassen hat. Heute gibt es ein modernes Betriebsgebäude, Hangar für 20 Flugzeuge, Reparaturservice und Treibstofflager. Wir betreiben Flüge mit Segel- und Motorflugzeugen, sowie Fallschirmspringen. Zur Ausbildung der fachlichen Fertigkeiten dient die Flugschule des Aeroclubs Plasy (Letecká škola aeroclubu Plasy). Das Fliegen mit ultraleichten Flugzeugen und die Flugausbildung werden in unserem Flughafen von der Privatschule der UL-Flieger gewährleistet. Wie können Sie bei uns fliegen und unsere Dienstleistungen nutzen? Ganz einfach. Sie können uns anrufen oder besuchen. Sie werden die angnehme Atmosphäre des Aeroklubs erleben und es ist gut möglich, dass sich das Flugerlebnis in eine echte Begeisterung fürs Fliegen umwandelt.

Flughafen Plzeň-Letkov/Letiště Plzeň-Letkov – Uns gibt es hier bereits seit 1952. Der Flughafen in Bory wurde nach dem 2. Weltkrieg von der Armee beschlagnahmt und als die Kommunisten nach dem Februarputsch im Jahr 1948 angefangen haben eine hohe blaue Wand aufzubauen, gab es dort kein Platz mehr für die Segelflieger (ausführlich im Kapitel Geschichte). Aufgrund dessen nehmen sie Anfang der 50er Jahre Spitzhauen und Schaufeln in die Hand und bauen in der Nähe der Gemeinde Letkov die Grundzüge des heutigen Aeroklubs auf. Die nächsten Flieger-Generationen bauen die Anlage fertig und verbessern sie. Hauptsächlich aber bilden sie neue Piloten aus, nehmen an verschiedenen Wettbewerben teil oder verbringen hier einfach nur ihre Freizeit mit Freunden. Im Jahr 1996 nimmt die lange Fluggeschichte in Bory ein Ende. In der neu gebauten Industriezone wachsen Fabrikhallen der Firma Matsushita und in kurzer Zeit transportieren viele LKW´s von der Stelle, wo früher Flugzeuge abgehoben und gelandet sind, Panasonic-Fernseher in die ganze Welt. Die Fallschirmspringer finden eine Zuflucht vor allem in Erpružice oder in Plasy, Klatovy und anderen Orten. Die Motorflieger verlegen dank der finanziellen Unterstützung der Stadt den Blechhangar und den Turm nach Letkov. Und wenn das Flugzeug Z 42 landet, treffen sich alle Flieger aus Pilsen nach fast 50 Jahren im Flughafen wieder.   

Flughafen Staňkov/Letiště Staňkov – Die politischen Ereignisse aus Februar 1948 haben sich auch in der Situation in Staňkov widergespiegelt und haben die lokale Niederlassung der Gesellschaft České Aerolinie wesentlich beeinflusst. Der Flughafen hat viele seine Anhänger verloren und es blieben praktisch nur Personen, die mit Flugverkehr direkt zu tun hatten. Nach der Gründung der Svazarm-Organisation im Jahr 1952 und der Eingliederung der Aeroklubs in ihre Struktur entstanden ganz neue Bedingungen für ihre Tätigkeit. Das Sportfliegen, einchließlich des Segelfliegens wurde neubewertet und  ideologisch zu einer Form der Wehrerziehung der Zivilbevölkerung befördert. Ende 1953 wurde dem Aeroklub in Staňkov das erste zweisitzige Segelflugzeug "Pionýr" zugeteilt, das der Grundausbildung diente. Anfang der 60er Jahre wurde das Segelfliegen zu einer neuen Sportart befördert, wobei die Flieger die Betriebskosten selbst übernehmen mussten. Deshalb kam der Aeroklub in Staňkov mit verschiedenen Ideen, wie man Geld verdienen könnte. Es wurden z. B. Kartoffeln und Getreide angebaut oder eigene Produkte hergestellt. Die politischen Ereignisse im November 1989 führten logischerweise zu der Auflösung der Svazarm-Organisation. Anschliessend gegründeter Aeroklub von Böhmen und Mähren trennte sich dann von ihr. Auf Grund der neuen Organisationsstruktur entstanden einzelne lokale Aeroklubs als Rechtssubjekte mit eigenen Satzungen. Der Aeroklub Staňkov wurde aufgrund der von dem Innenministerium genehmigten Satzungen in der Versammlung, die am 31. Januar 1993 im Kulturhaus in Holýšov stattgefunden hat, ordnungsgemäß gegründet.

Flughafen Tachov/Letiště Tachov – Der Flughafen bietet kurze und längere Schauflüge an. Diejenigen, die nur als Zuschauer gekommen sind, die geparkten Flugzeuge berühren wollen oder die Atmosphäre auf dem Flughafen erleben möchten, können zusammen mit denjenigen, die auf die Rückkehr der Verwandten oder Freunden von dem Ausflug warten, im Flughafenrestaurant Speisen und Getränke geniessen. Im Sommer können Sie einen Ausflug in die umliegenden Wälder unternehmen oder im nahen (ca. 600m entfernt) Stausee Kumpolec baden. Am Flughafen können Sie sich Sportgeräte ausleihen, der Spielplatz steht frei zur Verfügung, einschließlich des Ping Pong Tisches. Diejenigen, die einen längeren Aufenthalt planen und sportlich sind, können in eigenen Zelten direkt am Flughafen übernachten. Den Anderen, die nicht so belastbar sind, kann Unterkunft in der nahen Pension angeboten werden. Der vorläufige Preis pro Nacht ist auf 200,- CZK festgelegt.

Die Startflächen für Paragleiten und Gleitschirme – Für die motorlosen Gleitschirme gibt es eine Startrampe im Süden von Pilsen in Koterov, andere Startrampen befinden sich in der Nähe der Landkreisgrenzen – im Norden auf dem Berg „Třebouňský vrch“ bei der Stadt Toužim, im Süden unter dem Berg „Ostrý“, der im deutschen Teil des Böhmerwaldes liegt.

Zuletzt geändert: Beránek Filip (28.06.2010)

 


 

Angeben Zwecke:

Mapa okresů

TachovDomažliceKlatovyRokycanyPilsen-NordPilsen-SüdPilsen-Stadt

Name 

Bezirk 

Typ