Region Pilsen - Touristisches Paradies (Region Pilsen Tourismus-Portal) 
FrühlingSommerHerbstWinter

Naturparks, Naturschutzgebiete

Von allen Naturschutzgebieten in der Tschechischen Republik befinden sich die meisten im Pilsner Bezirk, und außerdem gibt es hier noch 177 Kleinflächen-Sonderschutzgebiete. Die attraktivsten Naturgebiete finden Sie in der dichten Nähe von Pilsen und weiteren Städten. Das ausgedehnteste Naturschutzgebiet ist der mehr als 300 ha große Cańon des Flusses Strela. In der Umgebung kleinerer Flüsschen und Bäche befinden sich viele romantische Winkel, z. B. längst der Bäche Kosí und Úterský potok oder an der Burg Gutštejn im Tal des Baches Hadovka. Um den Besuchern immer bessere Infor mati onen gewähren zu können, wurden an den interessantesten Orten Lehrpfade errichtet.

Ein Nachweis der sich immer bessernden Umwelt ist nicht nur die Erklärung des Naturparks Šumava und dessen Eingliederung unter die UNESCO Biosphärenreservate, sondern auch die Rückkehr einiger Lebewesen zurück in die Natur. Im Böhmerwald können wir den Fischotter (Lutra lutra), den Luchs (Lynx lynx) oder den Auerhahn (Tetrao urogallus) erblicken, im Oberpfälzerwald wieder den Biber (Castor fiber). Einige Teichsysteme wurden zu Vogelschutzreservaten erklärt, in Teichen und Bächen können sogar die anspruchsvollen Krebse leben.

Das älteste hiesige Naturschutzgebiet sind die Seen Černé und Čertovo jezero im Böhmerwald. Der kleine See Hromnické jezírko nördlich von Pilsen erinnert an den einstigen Abbau von Schiefer, der für die Schwefelsäureproduktion wichtig war. Příšovská homolka ist der südlichste Vulkan des Böhmischen Massivs, vom vulkanischen Ursprung ist auch der Hügel Krasíkov. Zu Naturdenkmälern wurden die Felsenfor mati onen Andrejšky unterhalb der Burg Radyně, das Gebiet Loupensko und die Felsen Tupadelské skály erklärt. Kletterer finden ihre Übungsfelsen am Hang des Tafelberges Kozelka bei Nečtiny und am Hügel Polínský vrch. In den Wäldern bei Žihle stoßen Sie auf Wackersteine und riesige Granitblocksteine. In den Regionen Sušice und Klatovy sind interessante Kalksteingelände – z. B. der romantische See bei Čepice, die unzugängliche Höhle Strašínská jeskyně oder der Untertagebau Loreta mit den Fledermauskolonien. Erwähnenswert ist auch die bedeutende Trilobiten-Fundstätte bei Rokycany – Jezírka am Bach Zbirožský potok, wo weltweit einzigartige Fossilien von Karbonflora gefunden wurden, sowie der Aufschluss der Steinkohleflözes Bašta bei Radnice.

In den Bezirk hinein reichen teilweise auch die Landschaftsschutzgebiete Křivoklátsko und Slavkovský les.

Zuletzt geändert: Beránek Filip (28.06.2010)

 


 

Angeben Zwecke:

Mapa okresů

TachovDomažliceKlatovyRokycanyPilsen-NordPilsen-SüdPilsen-Stadt

Name 

Bezirk 

Typ